Von einer sehr bewegenden Rede der damaligen Neuköllner Bürgermeisterin Franziska Giffey inspiriert, gründete unser  Firmeninhaber Hamid Djadda die gemeinnützige OHDE-Stiftung. In dieser Rede hat die Bezirksbürgermeisterin die mehr als deutliche Differenz der erworbenen Schulabschlüsse zwischen Neukölln und den reichen Berliner Bezirken dargestellt. Die Entstehung dieser Differenz liegt jedoch keinesfalls an der Intelligenz der Schüler.

Jeder Mensch sollte die gleichen Chancen im Leben haben, unabhängig von den Umständen in denen er geboren wird. Wir wollen den Schülern klarmachen, dass sie alles im Leben erreichen können. Wir wollen sie ermutigen und ermächtigen, um ihr Selbstwertgefühl zu steigern.

Von den Erlösen unseres Rixdorfer Glückswürfels fliesst ein Teil in die OHDE Stiftung. Mit diesen Mitteln fördert die Stiftung die Ausbildung von hilfsbedürftigen Schülern.